Himbeeren

Einheimisches Gemüse

Mmmh, es gibt Himbeeren

Etwas später als letztes Jahr sind auch die Himbeeren reif. Die Pflanzen sind gesund und voller Früchte. Wir freuen uns auf die Ernte die bis ende September dauern wird.

Der Anbau

Die Himbeere ist ein Klassiker. Schon seit vielen Jahrhunderten wird sie in der Schweiz angebaut. Ist die Staude einmal im Boden, treibt sie jedes Jahr von neuem. Diese Anbauform pflegten auch wir. Wir pflanzten die Beeren und konnten dann bis zu 10 Jahren von der selben pflanze ernten. Doch je älter die Pflanzen waren, desto mehr Probleme hatten wir. Wurzelkrankheiten, nicht optimaler Boden pH und aufwändige Pflege machten uns zu Schaffen.


Als 2010 eine neue Anbauvariante auf dem Vormarsch war, gehörten wir zu den ersten die das sogenannte Hors sol System anwendeten. Wie es der Name bereits Sagt, werden die Pflanzen nicht mehr in den Boden gepflanzt. Jede Pflanze bekommt ihr eigener Topf, gefüllt mit Substrat, dass genau für Himbeeren  zusammengestellt wurde. Das Wasser und die Nährstoffe kommen über eine Leitung genau dosiert für jede Pflanze. So können nasse Wurzeln und die damit verbundenen Krankheiten verhindert werden.


Bei diesem Anbausystem bleibt eine Pflanze nur nach 2 Jahre.

Bei den Sommerhimbeeren pflanzen wir im Frühjahr Long Canes. Eine Pflanze hat eine kleine Wurzelballe und zwei ca. zwei Meter lange Triebe aus dem Vorjahr. Aus diesen trieben Wachsen im April Seitentriebe, an welchen wiederum Beeren wachsen, die jetzt reif sind. Gleichzeitig wachsen neue Triebe heran. Nach der Ernte werden die alten Triebe abgeschnitten um die neuen zu fördern, welche das nächste Jahr Ertrag geben.

 

Bei den Herbsthimbeeren ist der Anbau etwas einfacher.

Ebenfalls im März pflanzen wir kleine Wurzelballen in die Töpfe. Ein bis zwei Wochen später sieht man die ersten grünen Blättchen. Im laufe des Frühlings werden die Pflanzen bis zu 1.50 Meter hoch und bilden Blüten. Ab ende August ernten wir von diesen Beeren bis im Oktober. Vor Weihnachten ist der Saft in den Wurzeln zurück und die Oberirdischen Triebe können entfernt werden.

 

Das Ziel ist, dass wir von ende Juni bis ende Oktober durchgehend Himbeeren anbieten können. Dies versuchen wir mit verschiedenen Sorten und verschieden Pflanzzeiten zu erreichen. Doch die Natur ist nicht jedes Jahr gleich, deshalb kann es auch mal zu Lücken kommen.